• home neu

Landesliga

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

SV Unterkochen 1 : SU Schorndorf 1   5,5-2,5

Unterkochen bezwingt den Tabellenzweiten Schorndorf

In der nachgeholten dritten Runde traf der SV Unterkochen auf den Tabellenzweiten Schorndorf. Rein rechnerisch wird vermutlich eines dieser beiden Teams in die Verbandsliga aufsteigen und demensprechend wichtig war der Verlauf dieser Begegnung für die Gastgeber. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung auf und es versprach eine spannende Begegnung zu werden. Zum Spielverlauf: Bereits frühzeitig erlangte Jürgen Rieck einen stürmischen Angriff auf die gegnerische Königsstellung. Er stellte seinen Gegner vor die Entscheidung: enormer Materialverlust oder Matt. Er entschied sich für die sofortige Aufgabe. Kurz darauf einigte sich Andreas Fröschle in einer komplexen Stellung auf die Punkteteilung und auch Hans-Dieter Junker gab sich ebenfalls in einer ausgeglichenen Stellung mit einem halben Punkt zufrieden. Nikolaos Karatsioras dominierte über lange Zeit hinweg die Partie, doch er kam in Zeitnot und einigte sich mit seinem Gegner auf ein Remis. Martin Egle spielte lehrbuchreich – er baute kontinuierlich Druck gegen die gegnerische Stellung auf, forcierte Zugzwang, entwickelte einen Freibauern und zwang seinen Gegner in die Knie. Auch Stefan Egle ließ nichts anbrennen und wurde für die saubere Behandlung der Eröffnung und des Mitteilspiels mit einem vollen Punkt belohnt. Zwischenstand: 4,5:1,5. Geschafft – Unterkochen hat schon gewonnen und zwei Partien werden noch gespielt. Lukas Wallinger verrechnete sich in einer komplizierten Stellung und musste resignieren. Doch Christian Stanescu behielt einen kühlen Kopf und fand den Gewinnweg in einer materiell inäquaten Partie.

Somit gewinnt der SV Unterkochen mit 5,5 zu 2,5 und kommt dem Ziel Meisterschaft einen Schritt näher. Aus den nächsten beiden Begegnungen müssen nun zwei Pünktchen ran (ein Sieg oder zwei Unentschieden), dann ist der Meistertitel nach sieben Jahren wieder in Unterkochener Hand.

In der zehnten Runde am 5. April spielt der SV Unterkochen daheim gegen Crailsheim. Der Eintritt ist frei.

(Bericht von N. Karatsioras)

Monatsblitzturnier Februar

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Endstand nach 6 Runden

  DWZ 1 2 3 4 Punkte
1. Andreas Fröschle 1876 x 2 0,5 2 4,5
2. Uwe Hänisch 2108 0 x 2 1 3
3. Ronald Schäfer 1992 1,5 0 x 1 2,5
4. Hans-D. Junker 1970 0 1 1 x 2

Vereinsabend (NEU!)

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Der Vereinsabend findet ab sofort donnerstags (ab 19.30Uhr) statt.

Ausnahme ist die Vereinsmeisterschaft (bitte die aktuellen Daten auf der Homepage beachten)!

Vereinsmeisterschaft

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Ergebnis der 5. Runde:

Karl Kraenzle - Rainer Geißinger 0:1

Landesliga

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Spielbericht Schach, Landesliga Ostalb

SV Unterkochen 1 : SC Grunbach 3   6-2

Grunbach chancenlos gegen souveräne Unterkochener

Am siebten Spieltag emfing das Unterkocher Team die dritte Mannschaft des Schachclubs Grunbach. Die favorisierten Gastgeber gingen konzentriert an die Begegnung ran und trumpften mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf. Zum Spielverlauf: Da die Grunbacher nur zu siebt anreisten, stand es bereits zu Beginn 1:0 für Unterkochen. Rainer Geißinger und Hans-Dieter Junker einigten sich auf taktische Remisen. Auch Martin Egle und Christian Stanescu ließen nichts anbrennen und spielten ebenfalls Unentschieden. Zwischenstand 3:2. Von den restlichen drei Partien sollten die Grunbacher keinen einzigen Punkt mehr holen. Ronald Schäfer verbesserte kontinuierlich seine Stellung und nutzte gekonnt die Schwächen der gegnerischen Stellung aus. Lukas Wallinger baute einen äußerst dynamischen Angriff auf und malträtierte die gegnerische Königsstellung bis sie schließlich zusammenbrach. Nikolaos Karatsioras ließ sich von der exotischen Eröffnungswahl seines Gegners nicht aus der Ruhe bringen, gewann früh eine Figur und schaukelte den Sieg einfach nach Hause.

Nach dem siebten Spieltag ist der SV Unterkochen Tabellenführer der Landesliga Ostalb mit zwei Mannschaftspunkten und neun Brettpunkten Vorsprung. Am 1. März empfängt der SV Unterkochen den Tabellenzweiten aus Schorndorf und kann den Vorsprung weiter ausbauen.

(Spielbericht von N.Karatsioras)