• home neu

Vereinsmeisterschaft

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Ergebnisse der 3.Runde

Karl Kraenzle - Roland Abele  +:-

Jürgen Fink- Willi Fischer 1:0

Landesliga Ostalb

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

SG Schwäbisch Gmünd 3 - SV Unterkochen 1: 3,5-4,5

Unterkochen gewinnt Zitterpartie gegen Gmünd

Am 4. Spieltag spielten die Unterkochener auswärts gegen die dritte Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd. Noch etwas angeschlagen von der Niederlage gegen Plüderhausen hieß es nun, alles oder nichts, denn gegen Gmünd war ein Sieg fast schon Pflicht. Doch die Gmünder leisteten starken Widerstand und es hätte auch ganz anders kommen können. Zum Spielverlauf: Der erste Punkt für Unterkochen kam überraschend schnell – Christian Stanescu gewann kampflos, da sein Gegner nicht angetreten ist. Andreas Fröschle spielte wie gewohnt offensiv und wurde wieder mit einem vollen Punkt belohnt. Der endspielerfahrene Rudi Zirlik fand in einem Turmendspiel das Dauerschach und einigte sich mit seinem Gegner auf die Punkteteilung. Nach etwa zwei Stunden Spielzeit 2,5:0,5 für Unterkochen – so weit so gut. Doch Hans-Dieter Junker und Lukas Wallinger übersahen den Mattangriff ihrer Gegner und resignierten. Nikolaos Karatsioras opferte in der Eröffnung zwei Bauern für die Initiative, doch sein Gegner verteidigte sich zäh und so einigten sie sich auf die Punkteteilung – Gleichstand. In den letzten beiden Partien mussten mindestens 1,5 Punkte her. Bei Richard Haidl sah es gut aus – zwei Bauern mehr und eine druckvolle Stellung. Er ließ nichts anbrennen und gewann prompt. Doch bei Martin Egle an Brett eins sah es etwas schwieriger aus. Zwischendurch zwei Bauern weniger und ein sehr schwieriges Endspiel. Doch Martin Egle bewahrte einen kühlen Kopf. Er vereinfachte die Stellung und ließ sich in ein Endspiel ein, das trotz eines Minusbauern nicht zu verlieren ist – Remis. Somit gewann der SV Unterkochen knapp mit 4,5:3,5. Aktuell ist der SV Unterkochen wieder Tabellenerster in der Landesliga Ostalb und am 8. Dezember empfangen sie daheim die Schachfreunde aus Spraitbach, die neben Unterkochen ebenfalls ein heißer Anwärter auf den Meistertitel sind.

(Spielbericht von N. Karatsioras)

Vereinsmeisterschaft

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Nachholspiel der 2. Runde:

Christoph Hänisch - Jürgen Fink 1:0

Monatsblitzturnier November

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

  DWZ 1 2 3 Punkte
1. Hans-D. Junker 1970 x 2 2 4
2. Andreas Fröschle 1876 0 x 2 2
3. Roland Abele 1115 0 0 x 0

Landesliga 3. Spieltag

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Spielbericht Schach, Landesliga Ostalb

SC Plüderhausen 1 - SV Unterkochen 1:   4,5-3,5

Unterkochen strauchelt gegen Plüderhausen

Am dritten Spieltag ging es für die Unterkochener nach Plüderhausen im Rems-Murr-Kreis. Vor der Begegnung hätte man diese Begegnung als „sichere Nummer“ eingestuft und einen Sieg fast schon als Pflicht. Doch trotz nahezu Bestbesetzung kam es anders. Zum Partieverlauf: Andreas Fröschle konnte den Lokalmatador in seiner Haus-und-Hof-Variante taktisch überspielen und sicherte sich früh den ersten Punkt für Unterkochen. Nikolaos Karatsioras wollte einen Sieg für die Galerie einholen, doch er überzog die Stellung und musste resignieren. Auch Martin Egle wickelte in ein für ihn ungünstiges Endspiel ab, in dem die gegnerischen Bauern das Rennen zur Umwandlung machten – Aufgabe. Neuzugang Christoph Hänisch sicherte sich erst einen materiellen Vorteil, den er in einen unabwendbaren Mattangriff umwandelte. Auch Rudi Zirlik ließ nichts anbrennen; sein starkes Läuferpaar holzte die gegnerischen Bauern ab und tütete den Sieg sicher ein. Bei Christian Stanescu war es ein auf und ab. Sein Gegner konnte sich aus der gedrückten Eröffnung befreien und einigte sich trotz besserer Stellung auf die Punkteteilung. Zwischenstand 3:5-2,5 für Unterkochen und zwei Partien liefen noch. So weit so gut. Doch der fehlende Punkt zum Mannschaftssieg sollte nicht mehr eingefahren werden. Lutz Höring beging in einem Bauernendspiel einen Rechenfehler und musste die Partie aufgeben. Die gesamte Last war nun auf Lukas Wallingers Schultern. Seine Partie war entscheidend für den Ausgang der Mannschaftsbegegnung. Sein kompliziertes Doppelturmendspiel stand bereits leicht schlechter für ihn und der Gegner fand die besten Züge – Aufgabe am fünften Brett und Niederlage gegen Plüderhausen.

In der Saison ist noch alles drin und diese Niederlage des Topfavoriten macht die Landesliga sicherlich etwas spannender. Der vierte Spieltag ist am 24.11. und da spielt der SV Unterkochen wieder auswärts gegen die dritte Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd.

(Spielbericht von N.Karatsioras)