• home neu

Landesliga

am . Veröffentlicht in News

Spielbericht Schach, Landesliga Ostalb

SGEM Schwäbisch Gmünd 2 : SV Unterkochen 1   2,5-5,5

Unterkochen brilliert im Derby und baut Tabellenvorsprung aus

Am sechsten Spieltag spielte das Unterkocher Team auswärts gegen die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd. Im Vorfeld wurde diese Begegnung als kleiner Vorentscheid um den Aufstieg in die Verbandsliga gehandelt. Unterkochen an der Tabellenspitze, dicht gefolgt von Gmünd 2 mit nur ein paar Brettpunkten weniger. Es versprach eine spannende Begegnung zu werden. Zum Spielverlauf: Jürgen Rieck baute gegen seinen Gegner eine offensive Stellung auf mit vielversprechenden Kombinationen. Doch sein Gegner fand im Eifer des Gefechts ein Dauerschach und konnte ihm einen halben Punkt streitig machen – Unentschieden. Christian Stanescu kam zwar etwas unglücklich aus der Eröffnung raus, doch sein Gegner übersah, dass sein Turm auf der Grundreihe mit Schach „hängt“ – Aufgabe. Ronald Schäfer und Lukas Wallinger spielten solide und sicherten sich jeweils einen halben Punkt. Auch Stefan Egle und Hans-Dieter Junker ließen nichts anbrennen und remisierten ihre Partien. Nikolaos Karatsioras startete gegen seinen Gegner einen Mattangriff, der nicht abzuwehren war: Zwischenstand: 4,5 Punkte für Unterkochen und somit bereits Mannschaftssieg nach sieben gespielten Partien. Andreas Fröschle spielte noch als letzter und mit einer intrikaten Kombination zwang er seinen Gegner zur Aufgabe. Endstand: 5,5 – 2,5 für den SV Unterkochen.

Nach dem sechsten Spieltag ist der SV Unterkochen somit mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung alleiniger Tabellenführer und der Aufstieg zum Greifen nah. Am 2. Februar empfängt der SV Unterkochen die dritte Mannschaft aus Grunbach.

(Spielbericht von N. Karatsioras)