• home neu

LL OA: Unterkochen - Aalen 5:3

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

SV Unterkochen neuer Tabellenführer

Spannender hätte das Lokalderby der Landesliga Ostalb nicht sein können. Am 7. Spieltag traf der Tabellenerste Aalen (12:0) auf den –zweiten aus Unterkochen (11:1) und es versprach eine interessante Begegnung zu werden, da der Sieger als Aufstiegsaspirant in die Verbandsliga gelten durfte.  Für die Unterkochener hieß es, alles auf Sieg zu setzen, wobei die Aalener durch eine Punkteteilung ihre Tabellenführung weiter festigen konnten. So traten beide Mannschaften in nahezu Bestbesetzung auf und das Duell auf Augenhöhe nahm seinen Lauf.

Zu den Partien: Nach bereits zwei Stunden Spielzeit schien das Konzept der Aalener, auf ein 4:4 zu spielen, aufzugehen; an den Brettern 3, 4 und 5 offerierten die Aalener in unklaren Stellungen ihren Gegnern ein Remis, das sie nach reiflicher Überlegung annahmen. Der Druck auf die übrigen Unterkochener Spieler nahm demensprechend zu, da volle Punkte eingefahren werden mussten. So kam es auch, dass Rudi Zirlik und Hans-Dieter Junker aus Unterkochen die Nerven behielten und ihre guten Stellungen Zug um Zug weiter ausbauten und jeweils einen vollen Punkt holten. Somit stand es nach etwa vier Stunden Spielzeit 3,5-1,5 für Unterkochen, doch zum Mannschaftssieg fehlte noch ein ganzer Punkt. Jürgen Rieck verpasste knapp das Remis und musste resignieren, was Aalen wieder den Anschluss brachte. Die Entscheidung sollten die beiden ersten Bretter herbeiführen. Stefan Egle verkomplizierte seine Stellung dermaßen, so dass sein Gegner Frank Timeus sehr viel Zeit aufwenden musste, um die Drohungen parieren zu können. Es gelang ihm nicht und er erreichte die rettende Zeitkontrolle nicht. Somit stand der Sieg für Unterkochen fest und durch ein weiteres Remis auf Brett zwei konnte der Mannschaftssieg etwas aufgebessert werden. Der Aufstieg ist noch nicht in trockenen Tüchern, aber die Mannschaft aus Unterkochen kann es aus eigener Kraft schaffen, wenn sie aus den letzten beiden Begegnungen siegreich hervorgehen.

N.Karatsioras

LL OA: Grunbach 2 - Unterkochen, 2:6

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Unterkochen zeigt geschlossene Mannschaftsleistung

 

Am vergangenen Sonntag stand für die erste Mannschaft des Schachverein Unterkochen ein nicht zu unterschätzender Gegner bevor: Grunbach 2. Die Remstäler traten jedoch gegen die an Rang zwei liegende Mannschaft aus Unterkochen mit zwei Ersatzspielern an.

Zu Beginn sah die Situation an den verschiedenen Brettern alles andere als klar aus. Es deutete sich ein zäher Kampf an. Mehmet Basaran (7) spielte eine solide Eröffnung, bei der jedoch keinen Vorteil erreichen konnte und einigte sich in einem ausgeglichenen Endspiel mit seinem Kontrahenten auf ein Remis. In der Zwischenzeit deutete sich an Brett 3 ein Vorteil für die Unterkochener an, da Martin Egle ein gewonnenes Endspiel auf dem Brett hatte. Es folgte ein schneller Sieg von Nikos Karatioras (5) durch einen taktischen Schlag. An Brett 3 strich Unterkochen derweil ebenfalls einen vollen Punkt ein, sodass Unterkochen mit zwei Zählern die Nase vorn hatte. Die Führung konnte durch das Remis von Jörg Holzmann (2) und dem Sieg von Torsten Fink (3) weiter ausgebaut werden. Lutz Höring (8) konnte dem Druck seines Gegners auf lange Sicht nicht standhalten, sodass er sich letzten Endes geschlagen geben musste. Stefan Egle (1) und Dieter Junker (6) komplettierten eine überzeugenden Auftritt des SVU mit einem vollen Zähler.

Mit diesem 6:2-Sieg bleibt der SV Unterkochen weiterhin auf Tuchfühlung mit den in Führung liegenden Aalenern. Am nächsten Spieltag in vier Wochen treffen beide Teams im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga in Unterkochen aufeinander.

M.Egle

LL OA: Unterkochen - Leinzell 6:2

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

 

Unterkochen weiter auf Erfolgskurs

 

Mit einem klaren 6:2-Sieg gegen Leinzell hat der Schachverein Unterkochen seine Aufstiegsambitionen erneut unter Beweis gestellt. Der dritte Mannschaftssieg in Folge musste zwar erst hart erarbeitet werden, doch ließen die gut eingespielten Unterkochener in der Begegnung gegen den Tabellenletzten nichts anbrennen und schaukelten den Sieg souverän nach Hause. Zum Partienverlauf: Nach etwa zwei Stunden Spielzeit einigten sich M. Egle, H.-D. Junker und J. Holzmann mit ihren Kontrahenten auf die Punkteteilung und kurz darauf brachte ein forcierter Sieg R. Geißingers in einer sehr taktischen Stellung die Führung. N. Karatsioras und J. Rieck erarbeiteten sich in der Eröffnung einen positionellen Vorteil, den sie im Endspiel zum jeweils vollen Punkt ummünzen konnten. In der Partie M. Basarans erwies sich die Floskel, dass durch das Aufgeben noch keine Partie gewonnen wurde, als wahr: Mit drei Bauern weniger auf dem Konto verlor Basaran nicht die Hoffnung und es gelang ihm durch ein taktisches Manöver, alle Bauern des Gegners zurückzuerobern und die Stellung schließlich in den sicheren Remis-Hafen zu steuern. T. Fink bewies in der späten Spielphase Nervenstärke. Mit Turm und Springer gegen Dame gewann er seine Partie in einer technisch anspruchsvollen Stellung.

Der SVU Unterkochen behauptet durch diesen Sieg weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Ostalb und geht am 3. Februar hochmotiviert zum Nächstrundengegner aus Grunbach.

 

Landesliga Ostalb 2012/2013: Tabelle

Pl.Mannschaft12345678910SpMPBP
1 SV Aalen 1 ** 5,0 6,5 6,5 7,0 6,0 5 10 31.0
2 SV Unterkochen 1 ** 5,5 4,5 5,5 4,0 6,0 5 9 25.5
3 SV Schorndorf 1 2,5 ** 4,5 4,5 4,0 4,0 5 6 19.5
4 SC Grunbach 2 3,0 3,5 ** 4,0 7,0 5,5 5 5 23.0
5 SK Sontheim/Brenz e.V. 2 1,5 3,5 4,0 ** 5,5 5,0 5 5 19.5
6 SF 90 Spraitbach e.V. 1 3,5 2,5 ** 4,0 6,5 4,0 5 4 20.5
7 SV Crailsheim 1 1,5 4,0 4,0 ** 3,5 6,5 5 4 19.5
8 SC Plüderhausen 1 1,0 2,5 1,5 4,5 ** 5,0 5 4 14.5
9 SF Waldstetten 1982 1 4,0 1,0 4,0 1,5 3,0 ** 5 2 13.5
10 SC Leinzell 1 2,0 2,0 4,0 2,5 3,0 ** 5 1 13.5

LL OA: Sontheim II - SV Unterkochen, 3,5:4,5

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

 

Jörg Holzmann entscheidet die Zitterpartie gegen Sontheim


Spannender hätte die Begegnung zwischen den Unterkochener Aufstiegsaspiranten und den ambitionierten Sontheimern am vergangenen Sonntag nicht sein können. Ein Sieg für den SVU würde die Festigung in der Tabellenspitze bedeuten, während ein Sieg die Sontheimer aus der Tabellenmitte ins obere Drittel katapultiert hätte. Demensprechend waren beide Mannschaften motiviert, die vollen zwei Punkte aufs eigene Mannschaftskonto zu verzeichnen.

Zum Partieverlauf: Bereits nach einer halben Stunde stand es für die Unterkochener 1:0, da der Gegner von Karatsioras nicht erschien und er somit die Partie kampflos gewann. Martin Egle konnte daraufhin mit einem schnellen Remis das Resultat weiter festigen. Doch nach etwa zwei Stunden Spielzeit verlor Basaran seine Partie, nachdem er in der Eröffnung einen Fehler gemacht hatte und somit war wieder alles offen. Rieck und Junker remisierten in komplizierten Stellungen, während Fink seine Stellung souverän weiterspielte und einen vollen Punkt holte – Zwischenstand 3,5:2,5 für den SVU. Doch dann geschah das Unerwartete: Stefan Egle gab seine Partie gegen seinen nominell schwächeren Gegner auf, nachdem er zuvor den Gewinnzug übersehen hatte. Die Entscheidung sollte nun beim Stand von 3,5:3,5 der Unterkochener Neuzugang Jörg Holzmann herbeiführen. In einer komplizierten Stellung behielt er die Nerven und fand noch in Zeitnot den Gewinnweg. Am 13. Januar 2013 empfängt der SVU den Tabellenletzten Leinzell.

 

 

Landesliga Ostalb 2012/2013: Tabelle

Pl.Mannschaft12345678910SpMPBP
1 SV Aalen 1 ** 6,5 6,5 7,0 6,0 4 8 26.0
2 SV Unterkochen 1 ** 5,5 4,5 4,0 5,5 4 7 19.5
3 SC Grunbach 2 ** 3,5 4,0 7,0 5,5 4 5 20.0
4 SV Schorndorf 1 2,5 4,5 ** 4,5 4,0 4 5 15.5
5 SF 90 Spraitbach e.V. 1 3,5 ** 4,0 4,0 6,5 4 4 18.0
6 SV Crailsheim 1 1,5 4,0 ** 6,5 3,5 4 3 15.5
7 SK Sontheim/Brenz e.V. 2 1,5 3,5 4,0 ** 5,0 4 3 14.0
8 SF Waldstetten 1982 1 4,0 1,0 4,0 1,5 ** 4 2 10.5
9 SC Plüderhausen 1 1,0 2,5 1,5 4,5 ** 4 2 9.5
10 SC Leinzell 1 2,0 2,5 4,0 3,0 ** 4 1 11.5

LL OA: Unterkochen - Schorndorf, 5.5:2.5

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Sicheren Sieg eingefahren


Nach dem verpatzten Spiel gegen den Aufsteiger Waldstetten setzte der SVU in der Begegnung gegen die Gäste aus Schorndorf auf Sicherheit. Das starke und gut eingespielte Team aus Schorndorf bot den Unterkochenern über lange Spielphasen hinweg Paroli und es konnt fünf Remis ergattern. Letztendlich wurde der SVU seiner Favoritenrolle gerecht und verwertete drei Partien zu vollen Punkten.

Zum Spielverlauf: Nach etwa vier Stunden waren fünf Partien bereits entschieden – Basaran, Fink, Holzmann, M. Egle und Rieck einigten sich mit ihren Kontrahenten in teils besseren Stellungen auf die Punkteteilung. Man merkte es den Unterkochenern an, dass sie ihre Stellungen nicht überziehen wollten und eine Partie nur dann auf Sieg zu spielen, wenn der Vorteil auch wirklich handfest war. Rudi Zirlik brachte mit seinem Sieg die erste Führung und bald daraufhin überspielte auch S. Egle seinen Gegner im Endspiel. Karatsioras konnte in einer turbulenten und teilweise schlechteren Position den Rettungsanker finden und streichte einen vollen Punkt ein.

Mit dem 5,5-2,5-Sieg katapultierte sich der SVU auf den zweiten Tabellenplatz und mischt weiterhin im Aufstiegskampf kräftig mit.

 

Landesliga Ostalb 2012/2013: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp MP BP
1 SV Aalen 1 ** 6,5 6,0 6,5 3 6 19.0
2 SV Unterkochen 1 ** 5,5 4,0 5,5 3 5 15.0
3 SF 90 Spraitbach e.V. 1 ** 4,0 6,5 4,0 3 4 14.5
4 SC Grunbach 2 ** 3,5 4,0 7,0 3 3 14.5
5 SV Schorndorf 1 2,5 4,5 ** 4,0 3 3 11.0
6 SK Sontheim/Brenz e.V. 2 1,5 4,0 ** 5,0 3 3 10.5
7 SF Waldstetten 1982 1 4,0 4,0 1,0 ** 3 2 9.0
8 SC Plüderhausen 1 2,5 1,5 ** 4,5 3 2 8.5
9 SC Leinzell 1 2,0 4,0 3,0 ** 3 1 9.0
9 SV Crailsheim 1 1,5 4,0 3,5 ** 3 1 9.0