• home neu

Schnellschachturnier vom 21.12.18

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Hans-Dieter Junker gewinnt das Schnellschachturnier vom 21.12.

Bedenkzeit: 2x 20 Minuten

  DWZ 1 2 3 4 Punkte
1. Hans-D. Junker 1920 x 1 1 1 3
2.-3. Andreas Fröschle 1940 0 x 0,5 1 1,5
2.-3. Ronald Schäfer 2037 0 0,5 x 1 1,5
4. Roland Abele 1133 0 0 0 x 0

Landesliga 5.Spieltag

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Spielbericht Schach, Landesliga Ostalb

SV Aalen-Ellwangen - SV Unterkochen 1:   0,5-7,5

SV Unterkochen überspielt Aalen-Ellwangen

Am fünften Spieltag empfing Gastgeber Aalen-Ellwangen den Schachverein Unterkochen. Die Gäste favorisiert und nahezu in Bestbesetzung; die Gastgeber nur mit Außenseiterchancen und zudem noch ersatzgeschwächt. Kurz und schmerzlos war der Mannschaftssieg und Unterkochen konnte seinen Brettpunkte-Vorsprung gegenüber des Tabellenzweiten weiter ausbauen. Zum Spielverlauf: Mehmet Basaran konnte einen Mattangriff wie aus dem Lehrbuch starten und setzte seine Gegnerin Matt. Hans-Dieter Junker rechnete ein paar Züge weiter als sein Gegner und stellte ihn vor die Wahl, entweder Damenumwandlung des Bauern oder Figurenverlust. Der Gegner wählte die dritte Variante: Aufgabe. Andreas Fröschle demonstrierte souverän die Überlegenheit von zwei Läufern gegenüber zwei Springern. Dazu kam noch eine schwache Königsstellung – der Unterkochener krönte seine dynamische Stellung mit einem Matt. Die Jungspieler Lukas Wallinger und Richard Haidl ließen nichts anbrennen. Beide spielten sauber bis zum Schluss und zwangen ihre Gegner zur Aufgabe. Nikolaos Karatsioras setzte seinen Gegner vor schwierige Probleme, die er in der vorgegebenen Zeit nicht lösen konnte – er gewann auf Zeit. Martin Egle an Brett 1 verstärkte Zug um Zug seine Stellung. Dem Gegner blieben nur noch wenige Züge übrig – zwischen Zugzwang und Aufgabe in einer aussichtslosen Stellung entschied er sich für Letzteres. Lediglich Christian Stanescu gab einen halben Punkt in einer komplizierten Stellung ab und sorgte für etwas Ergebniskosmetik im Endergebnis von 0,5:7,5.

Der SV Unterkochen geht nun als verdienter Tabellenführer in die Winterpause. Am 27. Januar 2019 geht es dann wieder an die Holzfiguren. Dann gegen den Tabellendritten Sontheim 2. (Spielbericht von N. Karatsioras)

Endstand Vereinsblitzmeisterschaft

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Andreas Fröschle stand schon vor dem letzten Turnier als neuer Vereinsblitzschachmeister fest.

1. Andreas Fröschle  120 P (9)

2. Hans-D. Junker      114 P (9)

3. Ronald Schäfer     104 P (9)

4. Roland Abele        81 P (9)

5. Martin Egle           69 P (5)

6. Jürgen Fink          58 P (6)

7. Rainer Geißinger  42 P (4)

8. Christian Stanescu 39 P (3)

9. Helmut Burgemeister 38 P (4)

10. Gerhard Scheller    26 P (3)

vor 9 weiteren Teilnehmern mit weniger als 20 Punkten

in Klammern: Anzahl der gewerteten Turnierergbenisse, maximal 9

Weihnachtsblitzturnier

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Hans-Dieter Junker gewinnt das Weihnachtsblitzturnier mit deutlichem Vorsprung

Nach einem Vorschlag des 2. Vorsitzenden, der einstimmig angenommen wurde, wurde das Weihnachtsblitzturnier mit verlängerter Bedenkzeit gespielt.

Modus 5 Min+max.3 Sek/Zug

Mit Kalifornien stellte Steffen Thieme, der unter Jet-Lag Bedingungen spielte, einen neuen Anreiserekord für unser Monatsblitzturnier auf.

  DWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte So.-Be.
1. Hans-Dieter Junker 1920 x 1 1 1 1 1 1 6  
2. Ronald Schäfer 2037 0 x 0 1 1 1 1 4  
3. Andreas Fröschle 1940 0 1 x 0,5 0 1 1 3,5  
4. Christoph Hänisch 1728 0 0 0,5 x 1 0,5 1 3 5,5
5. Steffen Thieme   0 0 1 0 x 1 1 3 5
6. Gerhard Scheller 1424 0 0 0 0 0,5 x 1 1,5  
7. Roland Abele 1133 0 0 0 0 0 0 x 0  

Vereinsmeisterschaft

Geschrieben von Ronald Schäfer am . Veröffentlicht in News

Ergebnisse der 3. Runde vom 30.11.:

In der 3. Runde gab es das erste Remis in der Vereinsmeisterschaft seit dem 5. Januar 2018. Seitdem gab es 16 Gewinnpartien (schließlich geht es hier auch nicht um die Weltmeisterschaft).

Rainer Geißinger - Christoph Hänisch 0,5:0,5

Roland Abele - Hans-D. Junker  0:1

Ronald Schäfer - Willi Fischer  1:0

spielfrei: Jürgen Fink