• jugendschach

DVM 2012: 5.Runde: SV Unterkochen - Schachforum Darmstadt 1:3

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in News Jugendschach

 

Gute Mannschaftsleistung gegen Favoriten

In der fünften Runde sollte es nach dem ersten Sieg gegen Höchstädt deutlich schwerer werden. Richard Martin wurde kurzfristig krank und konnte somit nicht zum Spiel antreten. Er wird leider das Turnier heuteabend verlassen, da sich sein Gesundheitszustand nicht erheblich verbesserte. 
Wir wünschen ihm gute Besserung!

Zum Spielverlauf:

Richard Haidl konnte in einer soliden gespielten Partie seinem deutlich stärkeren Opponenten ein remis abnehmen, ebenso wie Lukas Wallinger.
Philipp Zoller verlor in einer durchaus annehmbaren Mittelspielposition den Faden, sodass er entscheidend Material verlor und aufgeben musste. Mehmet Basaran lieferte seinem Gegner einen spannenden Schlagabtausch und kämpfte kühn bis ins Endspiel. Dort übersah er leider eine nahezu zauberhafte Rettung. Das Ergebnis lautete damit, wenn auch etwas zu hoch, 1:3 für Darmstadt.

DVM 2012: 4.Runde: Höchstädt/Aisch - Unterkochen 1.5:2.5

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in News Jugendschach

 

Erster Sieg für Unterkochen

In einem spannenden Match trennten sich die beiden Tabellenschlusslichter mit einem knappen Sieg für die Schwaben.
Richard Martin konnte den in der Eröffnung eingebüßten Minusbauern nicht mehr kompensieren und musste sich in einem aussichtslosen Mittelspiel geschlagen geben. Philipp Zoller gewann durch eine Eröffnungsfalle ein paar Züge später schnell durch Schachmatt. Mehmet Basaran einigte sich in einem ausgeglichenen Endspiel mit seinem Kontrahenten auf Remis.
In einer wechselhaften Partie in der Lukas Wallinger größtenteils um Ausgleich kämpfen musste, konnte er durch einen taktischen Trick im Endspiel entscheidend Material gewinnen und sicherte so den ersten Sieg für Unterkochen.

DVM 2012, 3.Runde: Gruen-Weiß- Leipzig - SV Unterkochen 3.5:0.5

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in News Jugendschach

 

Klare Niederlage gegen Grün-Weiß Leipzig

In der dritten Runde erhoffte man sich eigentlich ein Unentschieden, da man an den hinteren zwei Brettern nominell besser besetzt war. Leider verloren Richard Haidl und Lukas Wallinger bereits in der Eröffnungsphase einen Bauern, sodass man beide Bretter verloren geben musste. Richard Martin spielte eine tolle Partie gegen seinen wertungsmäßig weit überlegenen Gegner. In einem komplexen Turmendspiel übersah er leider die entscheidende Abwicklung ins Remis. Für einen Lichtblick sorgte Mehmet Basaran, der eine solide Partie gegen einen 2000er remis hielt.