• home neu

Landesliga

am . Veröffentlicht in News

Spielbericht Schach, Landesliga Ostalb

SV Oberkochen 1 - SV Unterkochen 1:   1,5-6,5

Unterkochen setzt sich souverän gegen Oberkochen durch

Am zweiten Spieltag der Landesliga Ostalb hatten es die Unterkochener nicht weit. Zu Gast bei den Aufsteigern aus Oberkochen war der Mannschaftssieg nahezu Pflicht. Unterkochen in Bestbesetzung ließ nichts anbrennen und ging hochmotiviert in die Begegnung. Zum Spielverlauf: Andreas Fröschle baute schon früh Druck gegen die gegnerische Königsstellung auf und ein Matt war kaum mehr abzuwenden – Aufgabe. Rudi Zirlik opferte eine Figur für seinen Angriff und wurde mit einem elegant ausgeführten Matt belohnt. Auch Hans-Dieter Junker nutzte die Schwächen der gegnerischen Stellung und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Nikolaos Karatsioras und Jürgen Rieck konnten leider ihre sehr dynamischen Stellungen nicht zu einem vollen Punkt umwerten – beide remisierten. Stefan Egle quittierte die weit aufgerissene Stellung des Gegners mit massivem Materialgewinn – auch hier ein voller Punkt für Unterkochen. Brett 1 Spieler Martin Egle geriet im Endspiel etwas ins Straucheln, jedoch konnte er, trotz Minus-Qualität den Remis-Anker finden. Lukas Wallinger behielt in einem Springerendspiel die Nerven und fuhr das Spiel nach Hause. Die Unterkochener blieben an allen Brettern ungeschlagen und der verdiente 6,5-1,5-Sieg hätte auch höher ausfallen können.

Nach dem zweiten Spieltag ist der SV Unterkochen alleiniger Tabellenführer und in vier Wochen, am 3. November, geht es zum Auswärtsspiel nach Plüderhausen.

(Bericht von N. Karatsioras)